Bürgerhaus - Barsbüttel
Bürgerhaus - Barsbüttel

 

Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr verlässlich

aber auch während öffentlicher Veranstaltungen sind die

Ausstellungen kostenlos zu besichtigen.  

Wir freuen uns deshalb sehr über eine Spende für unsere 

ehrenamtliche Arbeit im  Bürgerhaus.  



Bitte beachten Sie, dass der Zutritt in den Raum Stormarn 

während Veranstaltungen nicht immer möglich ist.

Ob der Raum zu der von Ihnen bevorzugten Zeit belegt ist,

erfahren Sie am Empfang oder telefonisch: 040 67587660.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

 

 

Wir danken allen Künstlern, die uns durch eine Bilder- oder Fotospende geholfen haben, den Grundstock für eine Dauerausstellung zu legen.

 

 

Kunstausstellung im Bürgerhaus

Vorschau auf ,,Emotionen"

Als Auftakt der Kunstausstellungen im Jahr 2015 zeigt das Bürgerhaus Werke von Mitgliedern der Berner Kunstmeile unter dem Motto ,,Emotionen". Die Ausstellung beginnt mit einer Vernissage Freitag, 16. Januar, um 19 Uhr, im Raum Stormarn im Soltausredder 20.

,,Emotionen" lautete das Thema der Gruppe engagierter Freizeitmaler und erfahrener Profis, die in ihren Werken Gefühle und Bewegungen zum Ausdruck bringen. Die Künstler, die selbstverständlich eigene Bildinhalte erarbeiten, stellen sich auch gern einem gemeinsamen Jahresthema und so kamen sehr viele unterschiedliche ,,Emotionen" in verschiedenen Maltechniken auf die Leinwände. So ist Christa Schmidt Spezialistin für Öl auf Leinwand, und vorwiegend mit Acryl arbeiten Rainer Fohrmann, Jochen Dick, Hilmar Rosentreter und Margot Hochbaum in unterschiedlichen Stilrichtungen. Dem Aquarell hat sich Annelie Wohlers verschrieben. Brigitte Böhme, Gudrun Dickhardt-Klintworth, Helga Frien, Ruth Göben und Christina van Veen haben neben Acryl und Aquarell auch ihre Freude an Stiften und Kreide entdeckt. Annegret Bruhn arbeitet auch gern mit Kalligraphie. Jürgen Mulsow und Hardy Sass lassen ihren Ideenreichtum auch gerne in Collagen und Reliefs einfließen.

Die Berner Kunstmeile ist bereits zum zweiten Mal mit ihren Werken im Bürgerhaus anzutreffen. 2010 begeisterten die Künstler mit ,,Frauenart und Mannsbilder" die Kunstfreunde.

Die Ausstellung ist bis zum 1. März von Montag bis Freitag, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr und während öffentlicher Veranstaltungen im Bürgerhaus zu sehen. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Spende für das Bürgerhaus gebeten.

Thomas Schreitmüller und Rainer Kohl

 

40. Bilder aus Südafrika von Rainer Kohl

 

Eine außergewöhnliche Ausstellung im Bürgerhaus

 

Auf Einladung eines Freundes war der deutsch-stämmige südafrikanische Maler Rainer Kohl zu einem Kurzbesuch nach Barsbüttel gekommen.

An drei Tagen stellte er im Bürgerhaus seine Öl- und Aquarellgemälde aus.

Am Freitag, den 14. November, auf der gut besuchten Vernissage, ließ es sich der Bürgermeister Thomas Schreitmüller nicht nehmen, diesen außergewöhnlichen Gast in Barsbüttel zu begrüßen. Auch an den beiden folgenden Tagen kamen viele Besucher, zum Teil aus dem weiteren Umland, um sich die Ausstellung anzusehen. Für jeden Gast hatte der Künstler ein kleines Geschenk in Form eines Schmucksteines aus Südafrika bereit.

Aus mehreren Gründen war die Ausstellung außergewöhnlich: Einmal wegen des aus Südafrika angereisten international bekannten Künstlers. Zum anderen weil zum ersten Mal eine Ausstellung im Dachgeschoss des Bürgerhauses, dem Raum Schleswig-Holstein, mit einer neuen, großartig konzipierten Beleuchtungsanlage durchgeführt wurde. Hierdurch kamen die Bilder und die Farben der Bilder besonders gut zur Geltung. Außerdem war es überraschend, dass trotz der kurzen Ausstellungsdauer und einer relativ kurzen Vorbereitung so viele Gäste kamen. Insgesamt ein gelungenes Experiment und ein Gewinn für das Bürgerhaus!

     Einladung      

     zu den Veranstaltungen einer Trilogie

 

"25 Jahre Grenzöffnung und Mauerfall "

 

 

 

39. Liebe Freunde des Bürgerhauses und der Ausstellungen, liebe Besucher,

zum ersten Mal steht bei einer Ausstellung in unserem Haus nicht nur der künstlerische Aspekt im Vordergrund. Von allen Jahresjubiläen im Jahr 2014 haben wir uns mit einem Thema der jüngeren deutschen Geschichte befasst. In einer Trilogie geben wir Informationen zu dem Thema  "25 Jahre Grenzöffnung und Mauerfall "

In der Ausstellung zeigen wir eindrucksvolle Fotos, Formulare und weitere Exponate wie Auszeichnungen, Ehrenurkunden, Orden und Alltagsgegenstände aus der DDR. Sie sehen Fotos voller Emotionen, die unmittelbar an der innerdeutschen Grenze oder am Tag des Mauerfalles in Berlin entstanden sind. Von der wechselvollen Geschichte der Frauenkirche in Dresden sind Fotos zu sehen und von der längsten Leinwand der Welt, der Westseite der Berliner Mauer, zeigen wir eindrucksvolle Graffitis und Malereien.

In den Vitrinen werden Erinnerungsstücke und Dokumente wie Passierscheine und Ausreise-anträge zu Gesprächen und Erlebnisberichten anregen.

Wir freuen uns auf Sie am Sonntag, 9. November, um 14 Uhr im Bürgerhaus Barsbüttel

Die Gesamtausstellung ist dann noch bis Sonntag, 11. Januar 2015 zu sehen. Das Bürgerhaus ist von Mo. bis Fr. von 9 bis 15 Uhr und während öffentlicher Veranstaltungen geöffnet. Der Eintritt ist frei, über Spenden für das Bürgerhaus freuen wir uns.

Der Schriftsteller und Herausgeber Dr. Renatus Deckert stellt in der zweiten Veranstaltung am

21. November um 19 Uhr im Bürgerhaus sein Buch „Die Nacht, in der die Mauer fiel“ vor. Der 1977 in Dresden geborene Autor berichtet von Fassungslosigkeit und Freude und von Fremden, die sich überwältigt in die Arme fallen. Er erzählt von einer Schlange von Trabis, die hupend durch ein Spalier begeisterter und jubelnder Menschen knattert, also von der Nacht am 9. November 1989, die in die Geschichtsbücher einging. Der Eintritt beträgt 5 Euro

An dem dritten Termin möchten wir Ihnen einen Film aus einem „Anderen Leben im anderen Deutschland zeigen. Bitte achten Sie auf die Ankündigungen in der örtlichen Presse, Ort und Termin werden noch bekanntgegeben.

 

Wir freuen uns, wenn Sie auch dieser Ausstellung wieder Ihre Aufmerksamkeit schenken und vielleicht auch bei einer der anderen Veranstaltungen im Bürgerhaus unser Gast sind.

 

Herzliche Grüße sendet Ihnen

das Team Ausstellungen im Kulturzentrum

Bürgerhaus Barsbüttel

 

 

Christine König 

 

38. Spiegelungen

haben ihren besonderen Reiz. Durch das Aufeinandertreffen zweier Ebenen, der Spiegelfläche und des gespiegelten Motivs, entsteht ein neues, aus jedem Blickwinkel sich anders darstellendes Bild. Oftmals gehen wir im Alltag achtlos an diesen Bildern vorbei, doch wenn
wir sie bewusst betrachten, fangen sie uns ein. Es beginnt ein Spiel, durch kleine Standortveränderungen Variationen des Spiegelbildes selbst mit zu gestalten. Die schönsten Variation fotografisch festzuhalten, war das Ansinnen der ausstellenden Fotografen. 
 

Diese Fotografien sind keine „Schnappschüsse. Sie sind das Ergebnis der Auseinandersetzung mit einem Motiv, mal vorgefunden, mal arrangiert. Nicht wenige erzählen eine ganze Geschichte.
Lassen Sie sich durch die Titel in diese Welten entführen und von der Neugier der Fotografen anstecken, auch im Alltag den Reiz der „spiegel-verkehrten
Darstellung der Welt zu entdecken. Die ausstellenden Fotografen sind ambitionierte Amateurfotografen, die wiederholt an Fotokursen und –workshops, die Renate Prien in und um Hamburg anbot, teilgenommen haben. Über Jahre haben sie ihren foto-grafischen Horizont erweitert. In mehreren Gruppenausstellungen in Hamburg und Schleswig-Holstein konnten sie in den letzten Jahren ihre Fotografien zu verschiedenen Themen schon einem größeren Publikum präsentieren.



Fotoausstellung im Bürgerhaus Barsbüttel

Soltausredder 20, 22885 Barsbüttel

Ausstellungszeitraum: 21.8. – 26.9.2014

Herzliche Einladung zur Vernissage: 21.08.2014 um 19 Uhr

 

37. „LINSEN-GERICHTE“ mit den Augen zu genießen

 

Für den kulinarischen Kultursommer in Reinbek hatte sich eine Gruppe von Fotofreunden als AWO-Fotoprojekt auf den Weg gemacht, um die kulinarische Vielfalt mit ihrem individuellen „Blick durch Fotolinsen”, zu erforschen. Was wir essen und trinken haben diese furchtlosen „Linsen-Ritter”, auf ihrem Streifzug durch die Gaumenfreuden eingefangen.

Angerichtet haben diesen Augenschmaus Markus Faust, Jürgen Heid, Anne Lujic, Phoebe Philipp, Stefan Tiedchen, Uwe Trenner, Michael Umland, Marga Werner und Ralf Zülsdorf.

Die Ergebnisse dieses Fotoprojektes werden jetzt im Kulturzentrum Bürgerhaus Barsbüttel „angeboten”. Die Besucher des Bürgerhauses können die „Linsen-Gerichte”, von roh bis geräuchert, von scharf bis süß dort genießen. Zu der Vernissage am 03. Juli 2014 um 19 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Bis zum 17. August 2014 können sich Besucher während der Öffnungszeiten, Montag bis Freitag 9 - 15 Uhr und während öffentlicher Abendveranstaltungen Appetit holen.

Die Fotofreunde der Linsengerichte wünschen allen Genießern höchste Gaumenfreuden, ganz ohne Kalorien.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über eine Spende für das Bürgerhaus.

Riesenerfolg für das Bürgerhaus

Sensationelle Besucherzahl bei ,,Querbeet"-Vernissage

 

Die Vernissage der 36. Bilderausstellung im Kulturzentrum Bürgerhaus war ein Riesenerfolg nicht nur für die 14 SchülerInnen der Reinbeker Malerin Annelies Richter, sondern auch für den Verein Bürgerhaus, denn über 130 Besucher füllten die Räume. Es waren kaum noch Steh-geschweige denn Sitzplätze zu bekommen. Damit zeigt sich ganz deutlich, wie beliebt die von Christine König und ihrem Team organisierten Kunstausstellungen geworden sind. Statt der angekündigten 70 Kunstwerke, wurden 138 aufgehängt, so dass sogar in der Pantry extra zusammen gestellte ,,Küchenbilder" mit entsprechenden Motiven wie Gemüse, Obst und Fisch den Besuchern Appetit machen sollten. Die Besucher waren begeistert von der Vielfalt der Werke. Eine Sechser-Gruppe hat sich der abstrakten Malerei verschrieben und wartete mit spannenden Kompositionen auf. Eine Besonderheit waren ebenfalls die Bilder der dreiköpfigen Kindergruppe. Annelies Richter hat es verstanden, ihren SchülerInnen nicht nur die Natur nahe zu bringen, sondern sie auch farblich exakt in die Werke einfließen zu lassen. Jedes Kunstwerk stellt ein besonderes Unikat dar. Der Beifall der Besucher bewies einmal mehr, wie beliebt die Kunstausstellungen im Bürgerhaus weit über die Grenzen Barsbüttels geworden sind. Auch die drei Schüler der Musikschule Barsbüttel, von Ute Martin, Leiterin der Musikschule, passend von Musikstücken und Instrumenten ausgewählt, freuten sich über den Riesenapplaus, der ihnen zuteilwurde.

Außergewöhnlich viele Gäste trugen sich ins Gästebuch ein mit der Bitte an die Politiker der Gemeinde, das Bürgerhaus nicht als Übergangslösung für die Mitarbeiter des Rathauses während dessen Sanierungsmaßnahmen zu nutzen, sondern den Erfolgskurs der vielen Veranstaltungen im Kulturzentrum so zu belassen, wie er ist. Ins Gästebuch schrieben auch eine große Anzahl der Besucher, dass sie sich für ihre Heimatgemeinde ebenfalls eine solche Einrichtung wünschten.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Bürgerhauses im Soltausredder 20, 22885 Barsbüttel noch bis zum 27. Juni, immer montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr und während öffentlicher Abendveranstaltungen zu sehen. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für das Bürgerhaus gebeten.

36. Vierzehn Schüler der Malerin Annelies Richter stellen ,,Querbeet“ aus

 

Mit einer Vernissage,

am Freitag, 16. Mai, um 18 Uhr beginnt die Kunstausstellung ,,Querbeet“ im Bürgerhaus mit etwa 60 bis 70 Exponaten der Schüler/innen der Malerin Annelies Richter, die auch seit 2000 Dozentin an der VHS Glinde ist. Unter den Schüler/innen etablierte sind eine dreiköpfige Kindergruppe, neun bis dreizehn Jahre alt, die sich mit viel Begeisterung und Freude in alle Maltechniken eingearbeitet hat. Eine weitere Sechser-Gruppe hat sich der abstrakten Malerei verschrieben und wartet mit spannenden Kompositionen, darunter auch Collagen, zur Ausstellung auf. Dem Realismus hat sich die verbliebene Fünfer-Gruppe zugewandt, die nicht nur im Atelier von Richter ihre Erfahrungen gesammelt hat, sondern auch viel in die Landschaft geht, um Blumen, Landschaften, Stillleben und Farben für ihre Bilder einzufangen. Die unterschiedlichen bei Richter gelernten Maltechniken, wie Acryl, Öl, Pastell, Aquarell, Zeichnungen, Linolschnitte oder Monotypien, beherrschen alle Maltalente perfekt. Das möchten sie jetzt in der anstehenden Ausstellung zeigen.Für die musikalische Umrahmung dieser Veranstaltung sorgt die Musikschule Barsbüttel.

Nach der Vernissage ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Bürgerhauses noch bis zum 27. Juni, immer montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr und während öffentlicher Abendveranstaltungen zu sehen. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für das Bürgerhaus gebeten.

 

35. WIR– eine Malergruppe aus der Elbmarsch und den umliegenden Landkreisen ist mit einigen Mitgliedern Gestalter der 35. Ausstellung im Kulturzentrum Bürgerhaus. Sie präsentieren in einer vielseitigen Ausstellung ganz unterschiedlichen Techniken (Malerei, Radierung, Digital Composing, Zeichnung, Aquarell, Skulptur etc.) aber immer ein Motiv, ihre ganz individuellen "Charakterköpfe". Bekannte Menschen, unbekannte Schönheiten, Künstler, Politiker und Familienmitglieder standen Model für realistische Porträts. Es ist spannend, in den Gesichtern zu vermuten, welches Leben die Person auf dem Bild gelebt und wie die Künstler es interpretiert haben. Sie dürfen neugierig sein, manche Bilder sind nicht ganz ernst gemeint und die Vorbilder waren nicht immer nur Menschen. Hervorragend ergänzt wird diese Ausstellung durch "Charakterköpfe" die u. a. aus Speckstein gefertigt wurden.

 

Die Ausstellung beginnt am 4. April 2014, endet am 9. Mai 2014 und ist zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei

Am 4.4.2014 um 19.00 Uhr laden WIR und das Bürgerhaus herzlich zur Vernissage ein. 

http://www.wir-kunstundkulturinderelbmarsch.de/

34. AUSSTELLUNG DER ERICH KÄSTNER GEMEINSCHAFTSSCHULE

 

Die Fachschaft Kunst der EKG Barsbüttel setzt auch in diesem Jahr die Präsentation der Schülerarbeiten im öffentlichen Raum fort.

Das Bürgerhaus Barsbüttel freut sich auf eine Ausstellung mit Arbeiten aus den Jahrgangsstufen 5 – 13 zu vielfältigen Themen. Neben Malerei zur internationalen Kunstgeschichte sind Radierungen auf Kupferdruckpapier, Frei-Hand-Zeichnungen, Stillleben und freie Arbeiten zu sehen. Arbeiten mit der Parallelperspektive, Raumdarstellungen in Aufsicht und Übungen zur Zentralperspektive waren Thema im Unterricht. Einzel- und Gruppenarbeiten mit individuellen Themen geben einen Einblick in die Arbeit des vergangenen Schuljahres.

Die Förderung individueller Gestaltungsfähigkeiten liegt dem Fach Kunst besonders am Herzen. Eine individuelle, prozesshafte Begleitung des Schülers und seines Werkprozesses steht im Vordergrund.

Die Vernissage zu dieser interessanten Ausstellung ist am Dienstag, 11.03. 2014 um 19 Uhr. Bis zum 28.03. ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Bürgerhauses zu besuchen. Der Eintritt ist frei.

http://www.ekg-barsbuettel.de/fachschaften/Kunst/kunst1.html  

33. „GRENZENLOSE FANTASIEN“

 

BOGOMILs Ausstellung zeigt

„MODERNES“ und „BLATTVERZERRUNGEN“

 

Am Freitag, 10. Januar 2014 um 19 Uhr wird die Ausstellung „GRENZENLOSE FANTASIEN“ des Sieker Künstlers Bogo Bogomil mit einer Vernissage eröffnet. In der Ausstellung werden Bilder der Serien „MODERNES“ und „BLATTVERZERRUNGEN“ gezeigt.  

Bogomil hat sich lange Zeit hauptsächlich mit Herbstlaub im Mikrobereich befasst. Er wollte wieder zu seinem eigenwilligen Malstil zurückkehren, aber das Herbstlaub in seiner Natürlichkeit mit einbeziehen. Von den gesammelten Blättern, die er wie in der Natur wahllos durcheinander legt, lässt er phantasievolle Bilder entstehen. Er spaltet das Laub mit moderner Technik in den Farben auf und fängt an damit zu spielen und einen Entwurf für seine Bilder zu gestalten. Nach und nach entwickelt sich etwas, woraus Bogomil ein Bild gestaltet. Es entstehen ornamentartige Strukturen, parallel verlaufende, gerade und geschwungene Linien. Er lässt dabei immer wieder Blattteile oder Blattstrukturen darin auftauchen, die zum Teil bizarr verzerrt in Erscheinung treten. Die Farben wiederum sind so wieder gegeben, wie die Natur sie hervorgebracht hat. Die Bilder haben keine Titel, damit der Fantasie des Betrachters nicht vorgegriffen wird.  

Bei den „Modernen“ Bildern, handelt es sich um den gleichen Malstil. Hier waren Seifenblasen und gegenständliche Dinge die Basis. Diese Bilder sind bis zur Unkenntlichkeit des Vorangegangenen gestaltet.  

Bogomil hat Bilder geschaffen, die man sich, wie bei vielen modernen Werken, nicht nur aus der Ferne anschauen kann. Aus der Nähe sieht der Betrachter die filigrane Arbeit, die in den Bildern steckt. Feinste Pinsel kommen bei seinen Arbeiten zum Einsatz, die nach ca. zehn- bis zwanzigstündigem Gebrauch ausgedient haben. Je nach Motiv und Format benötigt Bogomil für so ein Bild ca. 50 bis 200 Stunden.

 

Die Ausstellung im Kulturzentrum Bürgerhaus Barsbüttel, Soltausredder 20, 22885 Barsbüttel ist zu sehen bis zum 14. Februar 2014 zu den Öffnungszeiten des Bürgerhauses, Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr, und während der Veranstaltungen.

 

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende zugunsten des Bürgerhauses.

 

http://www.bogomil-koch.de/

Hier finden sie uns:

Kulturzentrum

Bürgerhaus  Barsbüttel
Soltausredder 20
22885 Barsbüttel
Telefon: +49 40 67587660

 

Mit dem Fahrrad: vor die Tür

Mit dem Bus: Linie 263 bis zum Soltausredder. 5 Minuten Fußweg

Mit dem PKW: Bitte nutzen Sie auch die gegenüberliegenden Parkplätze hinter dem Schwimmbad.

Öffnungszeiten im Bürgerhaus

Empfangsbüromontags bis freitags von 9 bis 15 Uhr

Café tohus: montags bis donnerstags von 10 bis 14 Uhr

Bücherei: montags und mittwochs 13 bis 15 Uhr, 

dienstags und donnerstags von 16 Uhr bis 18 Uhr

 

Werden Sie Mitglied im Verein Bürgerhaus für 12.- € im Jahr pro Person und unterstützen Sie damit das Kulturzentrum!

 

"Herzlich Willkommen" 

auf unserer Homepage 

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerhaus - Barsbüttel

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.