Bürgerhaus - Barsbüttel
Bürgerhaus - Barsbüttel

Chronik des Bürgerhauses

 

Entwicklung des Bürgerhauses
(Der neueste Sachstand steht ganz oben.)

 

August 2016 Der Raum Schleswig-Holstein hat einen neuen Fußboden bekommen

 

Im Treppenhaus ist der zweite Handlauf eingebaut.

 

Das Bildschirm-Informationssystem im Eingang ist erneuert worden. (Laptop, Funkstrecke und Monitor).

 

 

Mai 2016 Ein neuer Koch Herr Janouchek ist für die Küche zuständig

 

21. April 2015 Außerordentliche Mitgliederversammlung: Satzungsänderung mit kleinerem Vorstand und Vorstandswahl mit 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzenden und Kassenwart.  Der Beirat wird als offenerer Beirat geführt.

 

Stand Anfang 2011

Ein Hort wird in der ehemaligen Hausmeisterwohnung, im Anbau eingerichtet

 

Stand 09.12.2010

"Café toHus" eröffnet.

Am Donnerstag, den 9. Dezember hat das neue Café im Bürgerhaus von 10:30 bis 13:00 Uhr zum ersten Mal die Pforten geöffnet und wird von nun an regelmäßig jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in dieser Zeit geöffnet haben. An diesen Tagen und zu diesen Zeiten nimmt das Café auch Bestellungen von den Besuchern oder Veranstaltungsteilnehmern im ganzen Haus auf und serviert in die Räume. Damit hat das Bürgerhaus Barsbüttel eine weitere Attraktion für die Barsbütteler Bürger erhalten!

------------------------------------------------

 

Stand 23.07.2010

Der Raum Barsbüttel ist nun umgebaut zum Bistro/Caffee/Restaurant und steht für kleine Veranstaltungen und Feiern zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt direkt bei "tohus"

 

-------------------------------------------------

 

Stand 26.02.2010

Der neue Vorstand wurde auf der Mitgliederversammlung am 26. Feburar 2010 gewählt

 

   

 

 

 

Stand 03.08.2008

Die Unterzeichnung des „Überlassungsvertrages“ für das Bürgerhaus ist am 18. Juli 2008 vollzogen worden!

Am 18. Juli. 08 wurde im Rathaus Barsbüttel eine Vereinbarung über das Nutzungs- und Vergaberecht von Räumlichkeiten im Bürgerhaus, Soltausredder 20, zwischen der Gemeinde Barsbüttel und dem Bürgerhaus Barsbüttel e.V.  für das „Bürgerhaus Barsbüttel“ von Herrn Bürgermeister Schreitmüller, dem 1. Vorsitzenden Sven Langer sowie von Herrn Carl Heiland, 2. Vorsitzender, feierlich unterzeichnet.
Der Verein Bürgerhaus Barsbüttel e.V., der seit der Gründung am 31.10.2007 mit vielen guten Ideen in den Startlöchern steht, kann nun tätig werden, damit ein lebendiges soziokulturelles Zentrum – also ein Haus für alle Barsbütteler Bürger – entstehen kann.

 

 

--------------------------------------------------

Ein "volles Haus" bescherte uns der angebotene "Kaffee-Nachmittag mit estnischer Folklore" aus unserer Partnerstadt Keila,
 - Estnische Folklore im Bürgerhaus Barsbüttel begeistert die Gäste

Die Tanzgruppe Vikerkaar aus unserer estnischen Partnerstadt Keila, trat am Sonntag, den 13. Juli  im neuen Kulturzentrum Barsbüttels, im Bürgerhaus, Soltausredder 20, auf. Im Rahmen einer Kaffeetafel fand der Auftritt in der stimmungsvollen Umgebung des herrlichen Parks mit seinem alten Baumbestand begeisterte Zuschauer. Sowohl die traditionellen estnischen Folkloretänze wie auch die modernen internationalen Tänze wurden von den jugendlichen Tänzern und Tänzerinnen mit viel Charme und fröhlichem Ausdruck vorgetragen. Dieser Versuch den Garten des Bürgerhauses für diese Veranstaltung zu nutzen war ein voller Erfolg und zeigt erneut, die vielfältigen Möglichkeiten, die dieses neue Kulturzentrum bietet. Über hundert Barsbütteler Bürger nutzten die Gelegenheit das Haus näher kennenzulernen und äußerten ihre Freude darüber, dass dieses Haus den Bürgern bald in Gänze zur Verfügung stehen soll. Wieder erklärten einige Gäste spontan ihre Mitgliedschaft zum Bürgerhaus Barsbüttel e.V., der die Organisation des Hauses übernimmt.

Über 110 Gäste begeisterten sich an den Darbietungen der Gruppe Vikerkaar aus Estland, die auf Einladung des Bürgerhaus -Barsbüttel e.V. zu uns gekommen waren.

 

 

 

Hier finden sie weitere Bilder von der Gruppe Vikerkaar in Barsbüttel und vom Sommerfest 2008 der Vereine und Verbände.

 

-------------------------------------------------

Über 100 interessierte Bürger beim Tag der offenen Tür am 22. Jun. 2008 im Bürgerhaus Barsbüttel

Das gute Wetter und den 11. Volkslauf des Barsbütteler Sportvereins nahmen viele Barsbütteler zum Anlass, das Bürgerhaus nach den ersten Umbaumaßnahmen zu besichtigen. Die liebevoll gedeckten Tische luden zum Verweilen und Klönen bei Kaffee und Kuchen im Raum „Barsbüttel“ sowie im Garten ein.
In Gesprächen konnte man die Begeisterung für das Bürgerhaus spüren. Einige Bürger boten sogar spontan ihre aktive Mitarbeit an und traten dem Verein Bürgerhaus Barsbüttel e. V.  bei.
Beim Rundgang durch das Haus überzeugten sich die Besucher über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, z. B. für Familienfeiern, Konferenzen, kurzzeitige Büronutzung, Theaterproben oder für Veranstaltungen der Vereine und Verbände im Bürgerhaus.  Die erste Familienfeier findet bereits am kommenden Wochenende statt.
Erprobt wurde auch der Zugang für Besucher im Elektrorollstuhl und die Nutzung des Fahrstuhls. Die Nutzung der oberen Stockwerke ist zurzeit noch nicht möglich, da sich der Bau der Nottreppe verzögert hat.
Viele Besucher gerieten ins Schwärmen: „Barsbüttel hat nun endlich ein Treffpunkt zum zwanglosen Klönen – möge dieses Bürgerhaus bald mit Leben für Jung und Alt erfüllt werden!“  Die positiven Eintragungen im Gästebuch geben dem Verein Mut, die vielen Ideen zu verwirklichen.
Informieren Sie sich weiterhin über die Entwicklung und den aktuellen Stand im Schaukasten vor dem Eingang des Bürgerhauses Soltausredder (gegenüber der Schwimmhalle) sowie auf dieser Internetseite.  Hier finden Sie auch ein Beitrittsformular zu unserem Verein sowie  ein Antragsformular für Raumnutzungen. Weitere Informationen unter Tel.: 6700274 (J. Schroeder) oder 6702545 (C. Heiland) oder 6700853 (H.-D. Ellerbrock). Besuchen Sie auch unseren Stand beim diesjährigen Sommerfest am 12. Juli.

 

-------------------------------------------------------------------------

Stand 15.06.2008

Die ersten Umbauten sind im wesentlichen abgeschlossen.

Die Rauchabschnittstüren in den Geschossen sind eingebaut. Die Hebebühne für Rollstuhlfahrer im Eingagsbereich ist eingebaut. Die Eingangstür ist mit einer Türöffnungsanlage behindertengerecht ausgeführt. Der Fahrstuhl funktioniert. Das Haus wurde grundgereinigt. Kleinere Restarbeiten sind noch auszuführen.
Ein wesentlicher Punkt ist noch nicht ausgeführt und zwar das Nottreppenhaus auf der Ostseite des Gebäudes wurde von der beauftragten Firma nicht geliefert und muss nun völlig neu beauftragt werden. Daraus ergeben sich Verzögerungen bei der Nutzung des Obergeschosses und des Dachgeschgosses.
Für die Gruppe "tohus" sind ebenfalls noch Umbauarbeiten in den vermieteten Räumen im Dachgeschoss durchzuführen.

Die öffentliche Nutzung des Ergeschosses mit dem Raum "Barsbüttel" ist möglich und wird begonnen. (siehe "Das Gebäude / Raumangebot")

 

Stand 25.04.2008

Grünes Licht für das Bürgerhaus Barsbüttel

Am 24. April 2008, auf ihrer letzten Sitzung vor der Kommunalwahl,  haben die Gemeindevertreter mehrheitlich entschieden, den Bürgermeister zu beauftragen, die Vereinbarung mit dem Verein Bürgerhaus Barsbüttel e.V. abzuschließen. Ebenso sollen die Verträge mit der „tohus gGmbH“ Wohnverbund Stormarn unterzeichnet werden.

Damit sind die Weichen für einen dauerhaften Bestand des Bürgerhauses für die Bürger Barsbüttels als soziokulturelles Zentrum gestellt. Die Arbeit des Arbeitskreises „Planungsgruppe Institutsgebäude“, an dem auch viele Politiker der im Gemeinderat vertretenen Parteien aktiv mitgearbeitet haben und die zur Gründung des Vereins Bürgerhaus Barsbüttel e.V. geführt haben, ist damit zu einem erfolgreichen Ende geführt worden und hat zu einem vielversprechenden Anfang der Gebäudenutzung geführt.

Die gleichfalls beschlossene Vermietung von Räumen des Gebäudes an die "tohus gGmbH" bedeutet eine ideale Nutzungsergänzung. Sie führt dazu, dass hier psychisch kranken Mitmenschen ihnen gemäße Aufgaben angeboten werden, mit dem Ziel der Förderung, Behandlung und Reaktivierung zurück in das normale Leben. Eine großartige Aufgabe, in Verbindung mit dem Haus und auch in mehrfacher Hinsicht zum Nutzen Barsbüttels.

 

von links: Carl Heiland, Frau Schroeder und Herr Schroeder vom Vorstand Bürgerhaus Barsbüttel e.V. sowie Pastor Eckart Drews, Geschäftsführer von "tohus dGmbH".

Die dringend erforderlichen Umbauarbeiten im Bürgerhaus wie Einbau eines behindertengerechten Fahrstuhls und einer Nottreppe laufen, laut Aussage des verantwortlichen Architekten, termigerecht.

Nach Abschluss der Bauarbeiten kann dann endlich mit der geplanten Nutzung des Gebäudes begonnen werden. Es gibt bereits viel Interesse an dem Bürgerhaus und viele konkrete Anfragen für Nutzungsabsichten.

-----------------------------------------------------------------------------

 

Im Februar beginnt der Umbau des Bürgerhauses.

Geplant ist der Einbau eines behindertengerechten Fahrstuhls, einer Hebebühne im Eingangsbereich, einer Nottreppe zu den oberen Stockwerken und die Herrichtung des Treppenhauses als Brandabschnitt

 

-----------------------------------------------

Auf einer weiteren Veranstaltung, am Donnerstag den 17. Janaur 2008, wird vom Computerclub der Film über Joseph Weizenbaum: "Rebel at work", gezeigt.

 

-------------------------------------------------------------------------

Am Sonnabend 12. Januar 2008 um 16.00 Uhr, fand eine erste Veranstaltung des Verein Bürgerhaus Barsbüttel im Raum "Barsbüttel", im Erdegeschoss statt, ein „Klönschnack op Platt“. Über 50 Gäste hatten viel Spaß an diesem Nachmittag.

 

 

Datum 15.01.2008

------------------------------------------------------------------------------------------

Es geht weiter mit dem Bürgerhaus Barsbüttel

Nach dem sich Ende Oktober der Verein Bürgerhaus Barsbüttel e.V. gegründet hat haben sich viele Barsbütteler spontan entschlossen, in diesem Verein Mitglied zu werden, um die Arbeit für das neue Kulturzentrum zu unterstützen. So zählt der junge Verein schon über 70 Mitglieder. Erste Vorstandssitzungen und eine erste Mitgliederversammlung haben stattgefunden, um den Mitgliedern frühzeitig einen Überblick über die Situation des Vereins und den Möglichkeiten mit dem neuen Bürgerhaus zu vermitteln. Mittlerweile ist es so, dass die Nutzung der Räume im Erdgeschoss möglich ist. Allerdings werden die Räume zunächst nur kurzfristig vergeben. Eine langfristige Nutzungszusage ist noch nicht möglich, da im Januar die erforderlichen Ergänzungsbauten erfolgen, wie behinderten gerechter Fahrstuhl und ein Nottreppe, um in den oberen Stockwerken auch öffentliche Veranstaltungen erlauben zu können. Dieser erste Bauabschnitt wird voraussichtlich zum Ende des ersten Quartals abgeschlossen sein. In der Zeit der Bauphase ist die Nutzung auch im Erdgeschoss eingeschränkt. Bei diesen Räumen im Erdgeschoss, die jetzt schon nutzbar sind handelt es sich um Gruppenräume mit 15 und 21 qm und dem größeren Raum mit 66 qm, mit Zugang zum Garten. Die Vergabe erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung. Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.buergerhaus-barsbuettel.de. Hier finden Sie auch eine Beitrittserklärung oder über Tel.: 6700853.
Datum14.12.2007

----------------------------------------------------------

Trägerverein Bürgerhaus Barsbüttel gegründet

Am 31. Oktober fand im Rathaus Barsbüttel die Gründungsveranstaltung für den Trägerverein Bürgerhaus Barsbüttel e.V. statt. Es waren 34 engagierte Barsbütteler, die den Verein gemeinsam aus der Taufe hoben. Nach einer Darstellung der Vereinsziele sowie einer angeregten Diskussion und abschließenden einstimmigen Genehmigung einer Satzung konnte der Verein offiziell gegründet werden. Die Anschließende Vorstandswahl brachte das folgende jeweils einstimmige Ergebnis:
Zum 1. Vorsitzenden wurde Sven Langer gewählt. Zum 2. Vorsitzenden wählten die Gründungsmitglieder Carl Heiland. Als Kassenwart wurde Hans-Dieter Ellerbrock gewählt. Als Schriftführerin stellte sich Brigitte Schröder zur Verfügung und als Pressesprecher wurde Joachim Schröder bestätigt. Mit den Beisitzern Albert Bahnsen, Hannelore Lüchtenborg und Kerstin Schubert wurde der Vorstand vervollständigt und nimmt nun seine Arbeit auf. Die erforderlichen Regularien wie z.B. die Eintragung beim Amtsgericht werden zügig betrieben. Es wird sicher für alle spannend, wie sich dieser neuen Verein in die Vereinslandschaft Barsbüttels einfügt und das Vereinsziel, die Belebung des Bürgerhauses, anpackt. Der neue Verein hofft natürlich auf das Interesse und die Unterstützung aller Barsbütteler.Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.buergerhaus-barsbuettel.de.
Joachim Schröder


Der neue Vorstand:

 

Foto von links: Frau Schröder, Frau Lüchtenborg, Herr Langer, Herr Schröder, Herr Bahnsen, Herr Heiland, Herr Ellerbrock, Frau Schubert und unser Bürgermeister Herr Schreitmüller

-----------------------------------------------------

 Der Arbeitskreis für das Bürgerhaus traf sich am Mittwoch, den 5. September 2007 um die Ergebnisse der vorangegangenen Vorhaben zu beraten.
Beschlossen wurde, den Satzungsentwurf und das Konzept nun dem SKS-Ausschuß und dann der Gemeindevertretung vorzulegen, zur Entscheidung ob auf dieser Grundlage mit einem zu gründenden Trägerverein über einen Überlassungsvertrag verhandelt werden soll.

  -----------------------------------------------------

Am Tag der offenen Tür, den 1. September 2007 von 14.00 bis 18.00 Uhr kamen rund 100 Besucher, denen in mehreren Führungen die Besonderheiten dieses Hauses vorgestellt wurden. Die einhellige Meinung war, dass das Haus eine ideale Grundlage für ein Bürgerhaus und Kulturzentrum ist. Spontan bekundeten an diesem Tag mehr als 40 Besucher ihr Interesse an einer Mitgliedschaft in einem Trägerverein. Dem Kaffee und Kuchen, von den Damen des Roten Kreuzes Barsbüttel bereitet, wurde reichlich zugesprochen. So war der Tag der offenen Tür ein voller Erfolg.

 

-----------------------------------------------------

 

Auf dem Sommerfest am 25 August 2007 wurde ein Stand aufgebaut, an dem sich die Barsbütteler an Hand von Großfotos ein Bild von dem Haus machen konnten. Außerdem hatten sie Gelegenheit ihr Interesse an der Mitarbeit in einem Trägerverein zu dokumentieren:

 

----------------------------------------------------

 

Am Mittwoch, den 15. August 2007, ist der Arbeitskreis erneut zusammengetreten, um das bisherige Ergebnis der Beratungen zu erörtern. Änderungsvorschläge der politischen Gremien zur Satzung und zum Konzept wurden eingearbeitet

----------------------------------------

Die Entwicklung

Nachdem sich der Gemeinderat mehrheitlich dafür ausgesprochen hat, das seinerzeit von der katholischen Kirche erworbene „Institut für Theologie und Frieden“ den Bürgern Barsbüttels als „Bürgerhaus“ zur Verfügung zu stellen, fand sich nun eine über 30 köpfige Planungsgruppe engagierter Barsbütteler zu einer ersten Beratung zusammen. Vorhandene Nutzungsvorschläge wurden ergänzt. Eine kleinere Arbeitsgruppe wurde ins Leben gerufen. Sie erstellte eine Machbarkeitsstudie für ein ein Betriebskonzept, um dieses wunderschöne Haus möglichst bald den Barsbütteler Bürgern zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Dabei wurde auch an eine wirtschaftliche Nutzung gedacht, um die Belastung für den Gemeindehaushalt so gering wie möglich zu halten.
Das Erdgeschoss könnte schon jetzt gegen ein moderates Nutzungsentgeld kurzfristig genutzt werden.

Für das Ober- und Dachgeschoss sind ein behindertengerechter Fahrstuhl und eine Nottreppe als zweiter Fluchtweg erforderlich.

Am Mittwoch, den 27. Juni, hat der Arbeitskreis die Entwürfe für ein Konzept des Hauses und eine Satzung eines Trägervereins besprochen, die nun den politischen Gremien vorgelegt wurden.

---------------------------------------------

 

Das Gebäude Soltausredder 20 wurde 1989 von der Katholischen Kirche als Institut für Theologie und Frieden vom Architekten Ernst A. Bartels fertig gestellt und bis 2005 genutzt. Seit dem ist es Eigentum der Gemeinde Barsbüttel.





 

 

Näheres entnehmen Sie bitte der Presse oder rufen Sie uns an.

Hans-Dieter Ellerbrock

 



Hier finden sie uns:

Kulturzentrum

Bürgerhaus  Barsbüttel
Soltausredder 20
22885 Barsbüttel
Telefon: +49 40 67587660

 

Mit dem Fahrrad: vor die Tür

Mit dem Bus: Linie 263 bis zum Soltausredder. 5 Minuten Fußweg

Mit dem PKW: Bitte nutzen Sie auch die gegenüberliegenden Parkplätze hinter dem Schwimmbad.

Öffnungszeiten im Bürgerhaus

Empfangsbüromontags bis freitags von 9 bis 15 Uhr

Café tohus: montags bis donnerstags von 10 bis 14 Uhr

Bücherei: montags und mittwochs 13 bis 15 Uhr, 

dienstags und donnerstags von 16 Uhr bis 18 Uhr

 

Werden Sie Mitglied im Verein Bürgerhaus für 12.- € im Jahr pro Person und unterstützen Sie damit das Kulturzentrum!

 

"Herzlich Willkommen" 

auf unserer Homepage 

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerhaus - Barsbüttel

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.